Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Wie lange hält ein einbruchsicheres (einbruchhemmendes) Fenster unter Realbedingungen tatsächlich?

Eine verbindliche Antwort kann niemand auf diese Frage geben. Erst recht wird niemand eine Garantie auf eine bestimmte Zeit geben. Dazu sind die Vorgehensweisen von Einbrechern, die Werkzeugwahl und weitere Faktoren viel zu unbestimmt. Trotzdem hätten Kunden gerne eine Information, um sich eine Größenordnung vorzustellen.

Um einmal eine unverbindliche Antwort geben zu können, haben wir ein einbruchhemmendes RC 3 Fenster aus unserer Fertigung getestet und haben ein Kunststofffenster der Widerstandsklasse RC 2 eines guten Herstellers im oberen Preissegment zugekauft.

Unter dem Begriff „Realbedingungen“ verstehen wir hier einen Einbruchversuch mit einem Kuhfuß als Hebelwerkzeug. Wir halten diese Vorgehensweise deshalb für real, da Einbrecher gemäß polizeilichen Studien über mehrere Hebelwerkzeuge unterschiedlicher Größe verfügen. Der Schraubendreher wird dann bei ungeschützten Fenstern verwendet, die sehr einfach, innerhalb von rund 10 Sekunden aufspringen. Sobald der Einbrecher Widerstand spürt setzt er entsprechend großes Hebelwerkzeug an, so wie es auch jeder Handwerker tun würde. Es gibt keinen Grund warum er sich mit einem kleinen Hebelwerkzeug unnötig abmühen und Zeit vergeuden sollte.

Für die Durchführung der Prüfung haben wir einen neutralen, erfahrenen Prüfer eines Prüfinstitutes engagiert. Bei der Prüfung ging es nicht um eine Verfahrensweise nach der DIN Norm sondern um die Fragestellung: Wie lange braucht der Einbrecher bis das Fenster auf ist? Dem Prüfer wurde völlig freie Hand gegeben.

Resultat:

Test 1:
Unser TECHNOLOG einbruchsicheres Fenster der Klasse RC 3 36 Minuten mit größter Kraftanstrengung von dem erfahrenen Prüfer bearbeitet bevor es nachgab. So viel Zeit wendet kein typischer Einbrecher auf.

Test 2:
Selbstverständlich war uns bewusst, dass ein einbruchhemmendes Kunststofffenster der Klasse RC 2 nicht für den Angriff mit einem Kuhfuß gemacht ist. Da man sich unter Realbedingungen den Einbrecher nicht aussuchen kann und damit zu rechnen ist, dass er einen Kuhfuß einsetzt, machte diese Prüfung trotzdem Sinn. Viele Kunden stellen genau diese Frage, wie lange ein RC 2 Fenster einem ernsthaften Einbruchsversuch mit Kuhfuß standhält.

Beim einbruchhemmenden Kunststofffenster verbogen sich schnell und deutlich spürbar die Pilzzapfen. Nach 2 Minuten war bereits klar, dass es in kurzer Zeit nachgeben wird. Ein Einbrecher hätte wahrscheinlich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr gestoppt. Der Prüfer brauchte danach noch 4 Minuten, bis der komplette Fensterflügel in einem Stück herausbrach.

Die beiden oben beschriebenen Versuche sind reine unverbindliche Einzelteste und somit einmalige Beobachtungen.

Navigation