Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Einverstanden

Einbruchschutz Gitter / Werkzeugresistente Gitter und Gittertüren

Laut polizeilicher Statistik sind rund 90% aller Angriffe gegen Gitter erfolgreich. Das ist logisch, denn mit einem Gitter zeigt man dem Einbrecher bereits von Ferne, dass er eine Eisensäge mitbringen muss.

Andererseits sind Einbruchsversuche durch Gitter sehr selten geworden. Der Einbruch durch ein ungeschütztes Fenster geht in der Regel leichter und schneller.

Sofern die Anbringung eines Gitters für die Einbruchsicherheit individuell Sinn macht, ist folgendes zu beachten:

  • Der übliche Baustahl, eventuell noch schön geschmiedet, ist nur sehr bedingt als Einbruchschutzgitter geeignet. Baustahl lässt sich sogar mit einer kleinen PUK-Säge in wenigen Minuten demontieren oder auseinander nehmen.
  • Optimal sind einbruchhemmende Gitter aus werkzeugresistentem Stahl. Dieser muss allerdings fachkundig verarbeitet werden weil er bei falscher Schweißtechnik seine werkzeugresistenten Eigenschaften verliert.
  • Die Montage des Einbruchschutzgitters muss so erfolgen, dass die Montagepunkte nicht angreifbar sind und Widerstand gegen ein Herausbrechen bieten. Der Hersteller sollte gerade in diesem Punkt Erfahrung vorweisen können.
  • Es ist zu berücksichtigen, dass vergitterte Fenster nicht mehr als Rettungswege im Brandfall zu nutzen sind.
Navigation